Mitglied

Gründungs-Mitglied

Ausrüstung

Der Schweißhundführer benötigt vor allem zweckmäßige Kleidung und geeignetes Schuh­werk, und zwar sowohl für die Sommermonate als auch für die kalte Jahreszeit. Die Eigen­schaften, durch die sich die Kleidung auszeichnen muss, sind in erster Linie: witterungsbe­ständig, wasserdicht, winddicht, atmungsaktiv, relativ leicht und bequem zu tragen. Es müssen ausreichend Taschen vorhanden sein, um die Utensilien, die auf der Suche gebraucht werden, stets griffbereit und sicher unterbringen zu können. Das Material sollte so gewählt werden, dass es die Belastung durch Dornen oder Schilf weitgehend toleriert. Ganz wesent­lich ist die Wahl der Farbe: Der Führer muss auch im dichtesten Bestand gut vom Begleitpe­rsonal gesehen werden, nur so lassen sich Unfälle vermeiden. Was für den Hund notwendig und zweckmäßig ist, ist es auch für den Führer; am besten bewährt sich die Signalfarbe hell­orange. Den Vertrieb von qualitativ hochwertigen und in der rauhen Praxis getesteten Nachsucheartikeln für Hund und Führer finden sie in Sämis Nachsuche Shop (Links).

Das Schuhwerk muss strapazierfähig sein, wasserunempfindlich und von guter Passform. Gummistiefel eignen sich nur bedingt und schon gar nicht in allen Regionen. In schwierigem Gelände, wie z.B. im Gebirge, wird man mit Gummistiefeln keine gute Figur machen und auch keine Freude bei der Suchenarbeit haben.

Ausrüstung für den Schweisshundeführer

  • Wetterfeste, strapazierfähige Schutzkleidung (Warnfarben)
  • Kopfbedeckung / Helm
  • Handschuhe
  • Feste Schuhe
  • Nachsuchenbüchse (Hochwildkaliber mit guter Stoppwirkung) mit Rucksackgewehr Riemen
  • Munition
  • Unterwäsche / Aktivwäsche
  • Abfangmesser (mind. 16 cm Kling)
  • Aufbrechmesser
  • Evtl. Kurzwaffe (Nachsuchen auf Schwarzwild)
  • Schutzbrille
  • Getränk Führer /  Wasser für Hund
  • Powerriegel
  • Farbiges, verrottbares Markierungsmaterial
  • Erste Hilfe Set
  • Papier Taschentücher
  • Rebschnur

Ausrüstung für den Schweisshund

  • Signalhalsband mit Telefonnummer und Rufname des Hundes
  • Schweisshalsung oder Brustgeschirr
  • Mindestens 8 Meter langer Schweissriemen
  • evt. Schutzweste (Nachsuchen auf Schwarzwild)
  • Ortungsgerät