Mitglied

Gründungs-Mitglied

Bericht 1. SSC Prüfung Wilchingen / SH

Die erste Vorprüfung des SSC im Jahre 2018 ist bereits wieder Geschichte.

Die aufgebotenen Richter aus der Schweiz, Österreich und Deutschland trafen sich am Samstagmorgen pünktlich um 08:00 Uhr vor der Jagdhütte des Revieres Wilchingen Dorf.

Unsere Gastgeber, unter der Leitung von Karl-Heinz Gysel, empfingen uns herzlich  mit frischem Zopf und Kaffee. Die Wetterverhältnisse konnten kaum besser sein. Von Freitag auf Samstag regnete es teilweise sehr stark und anhaltend bis in die frühen Morgenstunden. Der Samstagmorgen war etwas nebelverhangen aber sonst trocken bei ange-nehmen 17° Celsius.

Als Richter amteten in der Gruppe 1 Karl-Heinz Gysel mit Sämi Ganter und Harry Müller als Anwärter, in der Gruppe 2 Werni Giger, Klaus Lauber und Giani Schorta als Anwärter, in der Gruppe 3 Martin Aebi mit Maximilian Auerbach (OESHV) und Mike Thüring als Anwärter, in der Gruppe 4 Marcus Schocher und Seven Dörfler (KBGS) und in der Gruppe 5 Hermann Studer mit Roger Lehmann.

Alle Fährten wurden mit frischen Schwarzwildschalen, welche uns freundlicherweise unser aktives Mitglied Freddy Breitenmoser perfekt vorbereitete, getreten. Vielen Dank Freddy!

Im Anschluss an das Fährtenlegen, welches im doch anspruchsvollen Gelände nicht einfach war, wurden wir von der „Entlebucher-Connection“ liebevoll verpflegt. Vielen Dank an Edi Schäli und seine hervorragenden Helferinnen.

Der Sonntagmorgen empfing uns trocken bei angenehmen 18° Celsius. Die gemeldeten 9 Gespanne traten pünktlich um 07:30 Uhr bei der Prüfungsleitung an und die Fährten konnten ausgelost werden. Bereits um 07:45 Uhr ging die Reise mit den Richtern los.

Leider konnten 3 der 9 Gespanne den erhofften Bruch nicht mit nach Hause nehmen. Die 6 erfolgreichen Gespanne konnten in diesem Moment wohl kaum glücklicher sein. Nochmals Suchenheil von meiner Seite. Den 3 Gespannen welchen das nötige Suchenglück nicht hold war, weiterhin viel Mut und Elan. Kopf hoch - an der nächsten Prüfung klappt es bestimmt. 

Besonders gut abgeschnitten hat an dieser Prüfung Martin Frommelt mit seinem BGS Alfa vom Goggeien. Die Schlussnote 8888 spricht für sich und muss nicht kommentiert werden. Herzliche Gratulation Martin. Auch unser Erstlings-Führer Martin Stolz aus Buch am Irchel erreichte mit seinem Rüden Falk mit der Note 8885 ein hervorragendes Resultat. Gratulation.

Mir bleibt noch zu danken. Der Jagdgesellschaft Wilchingen Dorf, den vielen Helferinnen und Helfern von Karl-Heinz, Freddy für das hervorragende Material und den beiden auswärtigen Richtern Sven und Maximilian. Sie sprangen glücklicherweise kurzfristig als Richter ein. Danke vielmals.

Suchenheil
Reto Muggler
Prüfungsleiter